„Salafismus – Demokratie in Gefahr!?" – 2. Präventionsabend des Präventionsrates des Lahn-Dill-Kreises

Datum der Veranstaltung: 
13. Oktober 2016
Veranstaltungsort: 
Konferenzhalle Herborn

„Salafismus – Demokratie in Gefahr!?" – so lautet der Titel des 2. Präventionsabends des Präventionsrates des Lahn-Dill-Kreises, der in diesem Herbst stattfindet. Und dazu möchten wir Sie schon jetzt recht herzlich einladen! Wir möchten an diesem Abend einen ganz umfassenden Blick auf die Thematik werfen, ihre Entwicklung betrachten, aber auch über die aktuelle Situation sprechen.

Für den diesjährigen Präventionsabend konnten wir bereits interessante Gäste gewinnen, u. a. den bekannten Islamwissenschaftler Prof. Dr. Udo Steinbach und einen muslimischen Seelsorger Imam Husamuddin Meyer. Besonders stolz sind wir darauf, dass der Pianist Aeham Ahmad unserer Einladung gefolgt ist. Er ist vor gut einem Jahr durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager in Jarmuk als „Pianist in den Trümmern“ bekannt geworden und wird den Präventionsabend musikalisch und als Interviewgast begleiten.

Bitte merken Sie sich den Termin zu unserem Präventionsabend unter dem Motto „Salafismus – Demokratie in Gefahr!?“ schon jetzt vor:

Donnerstag, den 13. Oktober 2016, von 18:00 - 21:00 Uhr,
Konferenzhalle Herborn.

Eine offizielle Einladung mit näheren Informationen folgt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihr Ansprechpartner ist die Geschäftsführung des Präventionsrates, Matthias Holler, Tel. 02771 407-6011. Sie können sich auch gerne schon jetzt für den Abend anmelden. Senden Sie uns einfach eine E-Mail: praeventionsratatlahn-dill-kreis [dut] de. Vielen Dank!

Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf finden Sie hier.

 

 

+++ Veranstaltungskalender 2019 +++

Ab sofort sind Anmeldungen für die Fort- und Weiterbildungen der DVJJ in 2019 möglich. Den Veranstaltungskalender finden Sie hier.

+++ Veranstaltungskalender +++

Förderer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendBundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend