Fachtag der Bundesarbeitsgemeinschaft Polizei in der DVJJ - Bleibt alles anders? Herausforderungen für die polizeiliche Jugendsachbearbeitung

18. April 2016

Fachtag der BAG Polizei
am 14.04.2016 in Dortmund

Jugenddelinquenz, insbesondere Jugendgewalt, ist sowohl im Hellfeld der Polizeilichen Kriminalstatistik als auch in Dunkelfeldbefragungen weitestgehend rückläufig. Prekäre Lebensverhältnisse junger Menschen, Suchtmittelmissbrauch und andere Phänomene fordern gleichwohl die polizeiliche Jugendsachbearbeitung und Prävention sowie die Arbeit der Jugendämter und Sozialdienste heraus. Vor dem Hintergrund kriminologischer Expertise wollen wir Sie einladen, gemeinsam mit uns einen Blick auf die Entwicklung der Jugenddelinquenz und verschiedener Phänomene zu werfen und der Frage nachgehen, was die polizeiliche Jugendsachbearbeitung in Zukunft bewegen könnte.

Programm vom 14.04.2016

09:30 Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Begrüßung und Einführung in die Tagung
Tilman Wesely, Polizeidirektion Hannover, Mitglied im Sprecherrat der BAG Polizei
Werner Gloss, Ermittlungsbeamter, Zirndorf, Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Polizei i. d.  DVJJ

10:15 Jugendkriminalität gestern, heute, morgen?
Anabel Taefi, Deutsche Hochschule der Polizei, Münster
Präsentation

11:15 Kaffeepause

11:45 „Neue Psychoaktive Substanzen“ und Entwicklung der Betäubungsmittelkriminalität, Erklärungsansätze, Neue Substanzen, Marihuana-Konsum
Susanne Schmitz, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Prävention von Jugend-, Gewalt- und Drogenkriminalität, Opferschutz
Präsentation

12:45 Kaffeepause

14:00 Sexuelle Grenzüberschreitungen Jugendlicher in digitalen Medien
Dr. Daniel Hajok, Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und Neue Medien, Berlin
Präsentation

15:00 Junge Migranten: Lebenswelten, Milieus und Herausforderungen
Ibrahim Gülnar, Islamwissenschaftler, Sozialpädagogisches Institut Berlin
Präsentation

16:00 Abschluss
Tilman Wesely | Werner Gloss

Letzte Änderung dieser Seite: 
25. April 2016

+++ 4. Bundeskongress - "Flucht nach vorne" +++

Vom 19. bis 21.09.2018 findet der 4. Bundeskongress der Jugendhilfe im Strafverfahren und der ambulanten sozialpädagogischen Angebote für straffällig gewordene junge Menschen unter dem Titel "Flucht nach vorne" in Bad Kissingen statt. Nähere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung finden Sie hier.

+++ Veranstaltungskalender +++

Förderer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendBundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend