Sexualisierte Übergriffe an Kindern und Jugendlichen: Umgang und Arbeit mit sexualisiert gewalttätigen Jugendlichen und jungen Männern – Hannover

09. November bis 10. November 2020

Datum der Veranstaltung:
09. November bis 10. November 2020

Veranstaltungsort:
ZEB Stephansstift, Kirchröder Str. 44, 30625 Hannover (In der Druckversion steht fälschlicherweise Nürnberg als Veranstaltungsort)

Anmeldeschluss:
24/09/2020

Teilnahmegebühr:
EUR 305,- inkl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung (EUR 275,- für DVJJ-Mitglieder)

Veranstaltungsnummer:
V 20/09

Kinder und Jugendliche, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, vor weiteren sexualisierten Übergriffen zu schützen, ist inzwischen Bestandteil fachlichen Bemühens und Handelns, auch wenn dies aufgrund von Täterstrategien und der besonderen Dynamiken bei sexualisierter Gewalt im Einzelfall nach wie vor eine große Herausforderung bedeutet. Neben den Kriminalstatistiken belegen Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen, dass sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nicht nur durch erwachsene Täter verübt wird, sondern auch durch Heranwachsende, Jugendliche und Kinder – und dass diese (wie bei den Erwachsenen) größtenteils männlich sind.

Im Seminar werden sexualisierte Übergriffe durch männliche junge Menschen an Kindern und Jugendlichen differenziert in den Blick genommen und Ursachen sowie Hintergründe herausgearbeitet. Dabei können die Teilnehmenden Haltungen und Kompetenzen entwickeln bzw. vertiefen, die sie in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen im Umgang mit sexualisiert übergriffigen jungen Menschen unterstützen können.

Neben dem Schutz der Betroffenen soll die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Männern, die sexualisierte Übergriffe begangen haben, auch dazu dienen, mit diesen herauszuarbeiten, welche Konsequenzen und Hilfen geeignet und notwendig sind, damit sie keine weiteren sexualisierten Übergriffe mehr begehen.

Themenschwerpunkte: Hintergründe von sexualisierten Übergriffen durch Jugendliche und junge Männer | Täterstrategien | Misshandlungskreislauf und Dynamiken bei sexualisierter Gewalt gegen
Kinder | Psychodynamik und Folgen beim Opfer | Sexualisierte Übergriffe durch Geschwister | Grundlagen zum Umgang und zur Arbeit mit sexualisiert übergriffigen jungen Menschen | Hilfemöglichkeiten

Methoden: Neben inhaltlichen Inputs werden das Thema und seine Facetten durch verschiedene methodische Übungen in Kleingruppen und im Plenum erarbeitet.

Zielgruppe: Fachkräfte der öffentlichen und freien Jugendhilfe und der Straffälligenhilfe

Seminarleitung: Helmut Maier, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Stadtjugendamt Erlangen