Andere Veranstaltungen

54. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute und Lehrstühle - Lambrecht

5. Juli 2018 bis 7. Juli 2018

Vom 5. bis 7. Juli 2018  findet in der Pfalzakademie in Lambrecht das 54. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute und Lehrstühle statt.

Hier der Link zur Anmeldung >> http://kriminologie.limequery.org/38288?lang=de

Bis zum 7. Juni 2018 ist ein Zimmerkontingent reserviert. Danach können keine weiteren Übernachtungsmöglichkeiten garantiert werden. Tagesgäste (ohne Übernachtung) können sich noch bis eine Woche vor der Veranstaltung anmelden.

Den Kreis erweitern - Beteiligung des sozialen Umfelds - Wiedergutmachungskonferenz und Familienrat in der Jugendhilfe im Strafverfahren - Vlotho

8. Oktober 2018 bis 9. Oktober 2018

Von einer Straftat ist nicht nur die tatverantwortliche und die geschädigte Person (bzw. Personen) betroffen, sondern auch deren soziales Umfeld. Oft leiden Freund/inn/en, Familie oder Nachbarn mit – und oft könnten sie zur Lösung beitragen. Den Kreis zu erweitern bedeutet, Betroffene zu Beteiligten zu machen, um die Tat und ihre Ursachen aufzuarbeiten und den sozialen Frieden wiederherzustellen.

23. DBH-Bundestagung „Straftat – Verurteilung – Und dann? Community Justice – Wiedereingliederung als gemeinschaftliche Aufgabe!“ - Heidelberg

9. Oktober 2018 bis 11. Oktober 2018

In Kooperation mit der Bewährungs- und Gerichtshilfe Baden-Württemberg und dem Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg findet obengenannte Tagung vom 09.-11.10.2018 in Heidelberg statt.
 

Tagung zu „Gewalt und Zwang im institutionellen Kontext“ - Wiesbaden

25. Oktober 2018 bis 26. Oktober 2018

Zu diesem Thema veranstaltet die Kriminologische Zentralstelle (KrimZ) vom 25.-26. Oktober 2018 eine Fachtagung in Wiesbaden.

Gewalt und Zwang sind alltägliche Phänomene. Dennoch gibt es zunehmend Aufmerksamkeit für solche Vorfälle, die in gesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen anzutreffen sind. So haben beispielsweise Befragungen unter Gefangenen ergeben, dass Gewalt im Strafvollzug häufiger vorkommt als erwartet und dass auch dort ein großes Dunkelfeld existiert. In der stationären Psychiatrie wird diskutiert, ob und in welchen Situationen Fixierungen therapeutisch legitim sind, und das Bundesverfassungsgericht beschäftigt sich mit der Frage, ob sie sich mit den Grundrechten der Patientinnen und Patienten vereinbaren lassen. Zudem ist die Aufarbeitung systematischer körperlicher Misshandlungen und sexuellen Missbrauchs in Internatsschulen und Einrichtungen der Heimerziehung noch längst nicht abgeschlossen.

17. Forum für Täter-Opfer-Ausgleich (TOA-Forum) - „Die Stärke der Beteiligten: Selbstbestimmung statt Bedürftigkeit“ - Berlin

7. November 2018 bis 9. November 2018

Vom 7. bis zum 9. November findet das 17. TOA-Forum in der Werkstatt der Kulturen in Berlin statt. Unter dem Titel "Die Stärke der Beteiligten: Selbstbestimmung statt Bedürftigkeit" widmet sich das 17. TOA-Forum (7.-9.11.18 in Berlin) verstärkt den vielfältigen Ressourcen und förderlichen Rahmenbedingungen, die Betroffene und Verantwortliche von Straftaten nutzen (können), um ein zufriedenes, selbstbestimmtes Leben zu führen.

Fachtagung Kriminologie & Pädagogik zum 20jährigen Bestehen von STOP AND GO!

16. November 2018

Jugendliche die Straftaten begehen stehen im Mittelpunkt unserer gemeinsamen Arbeit.

In den vergangenen 20 Jahren ist viel passiert - der technische Fortschritt, gesell­schaftliche Entwicklungen und internationale Konflikte führten zwangsläufig zu neuen pädagogischen und auch justiziellen Heraus­forderungen.

Wie sind die Auswirkungen auf junge Men­schen zu verstehen- und welche Form der Begleitung ist sinnvoll? Die Grundlage für einen Austausch sollen die Vorträge liefern: Aktuelle Forschung im Bereich der Lebensbe­dingungen und Bewältigungsstrategien junger Menschen sowie Erkenntnisse der Gewaltfor­schung zu Gefährdungen im Jugendstrafvollzug.

+++ 4. Bundeskongress - "Flucht nach vorne" +++

Vom 19. bis 21.09.2018 findet der 4. Bundeskongress der Jugendhilfe im Strafverfahren und der ambulanten sozialpädagogischen Angebote für straffällig gewordene junge Menschen unter dem Titel "Flucht nach vorne" in Bad Kissingen statt. Nähere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung finden Sie hier.

+++ Veranstaltungskalender +++

Förderer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendBundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend