DVJJ-Veranstaltungen

Dreiteiliger Qualifizierungskurs für MitarbeiterInnen in der Jugendhilfe im Strafverfahren / Jugendgerichtshilfe - Nürnberg

27. Mai 2019 bis 19. Februar 2020

Als sozialpädagogischer Fachdienst im Verfahren nach dem JGG muss die Jugend(gerichts)hilfe oft mit schwierigen, teils mehrfach benachteiligten jungen Menschen umgehen können und sozialpädagogische Handlungsstrategien in das Jugendstrafverfahren einfließen lassen. Hierbei steht sie an der Schnittstelle Jugendhilfe und Justiz. Diese Position ist oft schwierig, birgt sie doch die Gefahr von Rollenkonfusion in beide Richtungen. Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, ist eine vertiefende Weiterbildung und Rollenklärung für MitarbeiterInnen in diesem Arbeitsfeld unerlässlich.

Die Stellungnahme der Jugendhilfe im Strafverfahren - Würzburg

5. Juni 2019 bis 7. Juni 2019

Die Stellungnahme der Jugendhilfe gilt als wesentliches Ergebnis der Tätigkeiten der Jugendhilfe im Strafverfahren, die Qualität der Berichte wird in der Praxis allerdings mitunter deutlich kritisiert. Zu welchen Fragen hat die Jugendhilfe in der Hauptverhandlung, aber auch schon im Ermittlungs- oder Zwischenverfahren Stellung zu nehmen und welche Bereiche gehören gerade nicht in ihren Verantwortungsbereich? Gelten die allgemeinen methodischen und fachlichen Standards der Jugendhilfe auch für deren Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren nach dem JGG oder gibt es hier Besonderheiten?

Mit Feuer unterm Hintern die soziale Kompetenz trainieren - Erlebnisaktivierende und theaterpädagogische Methoden für die pädagogische Arbeit - Nürnberg

1. Juli 2019 bis 3. Juli 2019

Sie arbeiten pädagogisch mit straffälligen Jugendlichen. Es ist Ihr Auftrag, auf positive Verhaltensänderungen hinzuwirken. Und Sie fragen sich, wie kann ich meine Klientel am besten erreichen? Aktivierung löst Emotionen aus und versetzt in einen Zustand hoher Aufmerksamkeit und neugieriger Lernbereitschaft. Aktivierte Jugendliche sind also die Voraussetzung für eine gelungene pädagogische Arbeit.

Sexualisierte Übergriffe an Kindern und Jugendlichen: Umgang und Arbeit mit sexualisiert gewalttätigen Jugendlichen und jungen Männern - Nürnberg

12. September 2019 bis 13. September 2019

Kinder und Jugendliche, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, vor weiteren sexualisierten Übergriffen zu schützen, ist inzwischen Bestandteil fachlichen Bemühens und Handelns, auch wenn dies aufgrund von Täterstrategien und der besonderen Dynamiken bei sexualisierter Gewalt im Einzelfall nach wie vor eine große Herausforderung bedeutet.Neben den Kriminalstatistiken belegen Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen, dass sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nicht nur durch erwachsene Täter verübt wird, sondern auch durch Heranwachsende, Jugendliche und Kinder – und dass diese (wie bei den Erwachsenen) größtenteils männlich sind.

Systemsprenger, schwierigste Jugendliche, hoffnungslose Fälle? Kompetenzen für den Umgang mit besonders herausfordernden Klienten - Hofgeismar

18. September 2019 bis 20. September 2019

„Die Praxis ist manchmal besser als die Theorie.“
(Burkhard Müller)

Die Biografien der sogenannten „schwierigsten“ Jugendlichen sind häufig von Betreuungsabbrüchen und Misserfolgen geprägt. Verweigerer oder ständige Wiederkehrer mit langer Betreuungsdauer, aggressiven Verhaltensweisen, Suchtproblematik, mehrfacher strafrechtlich relevanter Auffälligkeit stellen das Helfersystem auf eine harte Probe und führen SozialpädagogInnen an die eigene Grenze. Was also brauchen Fachkräfte am ehesten, um sich verweigernde Jugendliche für eine Zusammenarbeit zu gewinnen? In diesem  Seminar richten wir den Blick zunächst auf mögliche gegenseitige Wirkungsweisen in der Klienten-Betreuer-Beziehung.

Frei sprechen & souverän auftreten. Ein Präsentationstraining für Pädagoginnen und Pädagogen - Nürnberg

18. September 2019 bis 20. September 2019

Als Pädagogin oder Pädagoge gehört es auch zu Ihrem Job, sich und Ihr Anliegen zu präsentieren. Die Herausforderungen sind vielfältig: Ob als Jugendhilfe im Strafverfahren, bei einer Fachtagung oder der Moderation Ihres Teams. In diesem Seminar bekommen Sie ein intensives Training Ihrer Sprechweise, Ihres Auftritts und Ihre Wirkung. Und  Sie erkennen Ihre persönlichen und professionellen Stärken, um sich und Ihr pädagogisches Anliegen noch souveräner zu präsentieren. Darüber hinaus geht es hier auch um die Stärkung eines beruflichen Selbstbewusstseins, um fachliches und persönliches Empowerment.

29. Praktikertagung Ambulante Sozialpädagogische Angebote für straffällig gewordene junge Menschen #WeDo - wir machen das! - Hofgeismar

20. November 2019 bis 22. November 2019

Seit Jahrzehnten sind die ambulanten sozialpädagogischen Angebote wichtige Säulen in der Arbeit mit straffällig gewordenen jungen Menschen. Sie zeigen immer wieder, dass sie repressiven und freiheitsentziehenden Sanktionen oft überlegen sind, dennoch stehen sie unter Legitimationsdruck. Gerade Einsteiger/innen in diesem Feld spüren oftmals diesen Druck und suchen Haltung und Orientierung in der Arbeit mit den jungen Menschen aber auch gegenüber der Justiz. In unserer Arbeit müssen wir uns mit Themen wie Armut und Ausgrenzung auseinandersetzen. Wir sind immer wieder mit gesellschaftlichen Veränderungen konfrontiert, auf die wir versuchen müssen, neue passende Antworten zu finden.

Dreiteiliger Qualifizierungskurs für MitarbeiterInnen in der Jugendhilfe im Strafverfahren / Jugendgerichtshilfe - Hannover

25. November 2019 bis 18. November 2020

Als sozialpädagogischer Fachdienst im Verfahren nach dem JGG muss die Jugend(gerichts)hilfe oft mit schwierigen, teils mehrfach benachteiligten jungen Menschen umgehen können und sozialpädagogische Handlungsstrategien in das Jugendstrafverfahren einfließen lassen. Hierbei steht sie an der Schnittstelle Jugendhilfe und Justiz. Diese Position ist oft schwierig, birgt sie doch die Gefahr von Rollenkonfusion in beide Richtungen.

Seiten

+++ Veranstaltungskalender 2019 +++

Ab sofort sind Anmeldungen für die Fort- und Weiterbildungen der DVJJ in 2019 möglich. Den Veranstaltungskalender finden Sie hier.

+++ Veranstaltungskalender +++

Förderer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendBundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend